"Trotzdem Ja zum Leben sagen"

 

Es gibt im Leben jedes Menschen Phasen in denen es uns schwerfällt das Leben zu bejahen.  Auch wenn viele  längst wissen, dass eine lebenbejahende Haltung uns zunehmend erfüllt fühlen lässt

. In seinem  weltbekannten Buch "Trotzdem JA zum Leben sagen" schildert Frankl eindrucksvoll, wie er Lebensbejahung sogar im Konzentrationslager beobachten hat können, und fand dort die Bestätigung für sein Konzept der Logotherapie, die auf der ganzen Welt hoch anerkannt ist.

 

"Sinnvolles Leben, ist Leben in Beziehung." (V. Frankl)

 

Beziehung meint damit die Beziehung zu sich, zum eigenen Leben, zu seiner Vergangenheit, seinen Emotionen, zu seinen Werten. "Beziehung" meint im Grunde immer, wie wir mit uns selbst, anderen, oder dem Leben tatsächlich "umgehen".

 

Das bekannteste Beispiel: Ein klares Nein, (ob gesprochen oder nicht) zu jemandem  bedeutet ein klares Ja zu sich. Gelingt es die auftauchenden Emotionen wie Angst, Scham und Schuld zu überwinden, wird unser Selbstwertgefühl beflügelt.

 

                                               "Acceptance is commitment, not agreement!“ (Marsha Linehan)

 

Oft sind es alter Schmerz, innere und äußere Missverständnisse, die uns daran hindern können sich weiterzuentwickeln, denn Schmerz wollen wir natürlich nur allzu gern vermeiden. Das ist menschlich. Akzeptanz hingegen heißt -  ich sage "Ja", ich bin einverstanden mit dem Schmerz, nicht zwangsläufig muss ich ihn auch für "gut" befinden, aber dieses Ja lässt den Schmerz heilen. Insbesondere im Umgang mit unseren Gefühlen spielt diese "achtsame" Haltung eine sehr bedeutende Rolle.

 

Der Blick  von Außen, eine klare, kompetente, empathische Begleitung bei diesen Prozessen, verhilft uns mittel - und langfristig zu mehr Lebensqualität, mehr Erfülltheit, Sicherheit und Klarheit für das eigene Leben und Erleben. 

 

Warum Werteorientierung?

 

Mit Werten sind spezifisch menschliche Qualitäten gemeint, also innere Haltungen  wie etwa die Fähigkeit zur Achtsamkeit, Empathie, Zuversicht, Humor, Freundschaft,  Kreativität, Wertschätzung, Mut, Liebe aber durchaus auch ein nötiger Zorn oder Empörung. Sie bilden letztlich sowas wie unser "wahres Selbst."

 

Diese gelebten und entwickelten Werte fördern echtes Selbstwertgefühl, das unabhängig vom Selbstwert durch Leistung und daher stabiler ist.

Innere Bildarbeit ist hier besonders unterstützend. Durch die Wertimagination wird die Entwicklung dieser Werte gefördert und vor allem fühlbar gemacht.

 

 

Mein Beratungsangebot:

 

Ob Sie sich nun als Einzelperson,  Paar oder mit dem Wunsch eines Gruppentrainings an mich wenden - alle Beratungs-  und Trainingsinhalte sind stringent werteorientiert aufgebaut.  

Mein Angebot beinhaltet Einzelsitzungen, sowie auch Trainings in der Gruppe. Schmökern Sie einfach auf meiner Seite und melden Sie sich bei Interesse gerne unter Terminanfrage an. Ich informiere Sie, wenn wieder Gruppenplätze zur Verfügung stehen.

 

 

Ich begleite Sie gern dabei, die Steine in Ihrem Leben in Perlen zu verwandeln.